Erneutes spannendes Fußballwochenende für den Nachwuchs..(F- u. D-Jugend)

  • von

I.

Auch am dritten Januarwochenende haben es die F-Junioren bei ihrer Teilnahme am 6. Erfi-Cup des SSV Textima Chemnitz für F2-Junioren sowie am F-Jugend-Turnier des FSV 1914 Zwönitz wieder krachen lassen. Während sie in Chemnitz-Einsiedel den Siegerpokal nach Lugau entführten, belegten sie in Zwönitz den vierten von acht zu vergebenden Plätzen.

1.

In Chemnitz spielten am Samstag, den 19.01.2019, für den LSC: Jonas K. (TW), Nick N., Lennox, Jason, Jonas P., Sarah und Aliayah.

Die Lugauer traten in der Gruppenphase gegen die Mannschaft der USG Chemnitz, des TSV IFA Chemnitz sowie der SG Neukirchen an. Sowohl gegen USG als auch gegen die F2-Kicker von IFA war unsere Truppe spielerisch klar überlegen. Die Abwehr und Jonas im Tor hatten wenig Mühe, die vereinzelten Angriffe abzuwehren. Nach vorn schenkten demgegenüber Lennox, Nick und Jonas P. den Kontrahenten kräftig ein. Die Partie gegen USG endete 2:0. Die Mannschaft des TSV IFA Chemnitz wurde innerhalb der 10minütigen Spielzeit mit 7:0 besiegt, wobei unser Angriff noch zahllose klare Torchancen liegen ließ.

Im dritten Gruppenspiel gegen die SG Neukirchen ging es dann jedoch deutlich härter zur Sache. Alle und allen voran Sarah und Aaliyah in der Abwehr mussten hart zupacken, um die wirbelnden Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Jonas im Tor verhinderte wiederholt als letzter Mann den Rückstand. Die wenigen Lugauer Chancen konnten leider nicht genutzt werden, sodass die Partie am Ende torlos blieb.

Dies genügte aufgrund des besseren Torverhältnisses aber zum Gruppensieg.

Das Halbfinale bestritt der Lugauer SC deshalb gegen die Gastgebermannschaft. Zu dieser Zeit hatte sich unsere Mannschaft aufeinander eingestellt und kombinierte den Ball schön über das Parkett. Folglich netzte der Angriff das Leder insgesamt 3mal bei Textima ein. Jonas hielt seinen Kasten demgegenüber sauber.

Somit stand die Mannschaft im Finale und musste dort erneut gegen die SG Neukirchen antreten, die mit derselben Kampfmoral wie im Gruppenspiel in die Partie ging. Wieder war es ein kampfbetontes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase überquerte der Ball trotz Rettungsaktion der Neukirchner deren Torlinie knapp und sicherte dem LSC den 1:0-Siegtreffer, den die Spieler sowie Sarah und Aaliyah energisch über die Zeit brachten.

Damit rangierte unsere Mannschaft vor der SG Neukirchen auf den 1. Platz. Dritter wurden die Gastgeber vor dem TSV Flöha, der im kleinen Finale nach 7m-Schießen unterlag. Lennox empfahl sich mit wirbelndem Einsatz für das Turnierteam und durfte am Ende die Einzelauszeichnung hochhalten.

2.

Am Sonntag, den 20.01.2019, liefen sodann in Zwönitz Danielle-Sophie (TW), Nick N., Lennox, Benjamin R., Nic M., Benjamin U., Tim und Albrecht für den Lugauer SC auf.

Auch in diesem Turnier wurden zunächst in zwei Gruppen die Teilnehmer der Halbfinale und der Platzierungsspiele ermittelt. Unsere Jungs und Danielle-Sophie trafen dabei auf die zweite Mannschaft des Gastgebers, den FSV Burkhardtsdorf und den FSV Grüna-Mittelbach.

Im Auftaktspiel gegen die zweite Zwönitzer Formation fand das Spiel nur kurz nach dem Spielbeginn in der eigenen Hälfte statt. Ansonsten rollte der Ball ausschließlich in der Zone des Gegners. Obwohl unsere Mannschaft aus den endlosen Chancen zu wenig Torerfolg erzielte, schloss die Partie mit einem klaren 7:0. Im zweiten Spiel gegen die Burkhardtsdorfer bekam unsere Mannschaft schon deutlich mehr Gegenwehr zu spüren. Nicht nur einmal wurde die Lugauer Abwehr überlaufen und Danielle-Sophie musste in die Presche springen. Dank guter Angriffsleistungen konnte der LSC das Spiel 4:1 gewinnen. Im dritten Gruppenspiel gegen den FSV Grüna-Mittelbach sah es anfangs perfekt für den Gruppensieg aus. Der LSC macht Druck nach vorn und erzielt schnell zwei Treffer. Anschließend war aber unerklärlich die Luft raus. Erst fiel das Anschlusstor. Kurz darauf lag der Ausgleichstreffer im Netz. Grüna-Mittelbach war drauf und dran, die Partie sogar zu wenden. Dank guter Torwartleistung blieb dies zunächst aus. Nach einer Ecke erzielte der LSC aus dem Gewühl heraus das 3:2 und sah erneut wie der Sieger aus. Gut eine Minute vor Ende schossen die Grünaer dann aber noch das 3:3 mit einem Gewaltschuss aus der Distanz, sodass wegen des schlechteren Torverhältnisses der Lugauer SC auf den 2. Gruppenplatz rangierte.

Im Halbfinale mussten die Jungs und Danielle-Sophie gegen die erste Mannschaft des Gastgebers spielen, die körperlich sehr robust war. Die Spieler erwiesen sich auch alle als sehr schussstark. Aber auch hier ging das Spiel zu Beginn hin und her. Erst schoss der LSC das 1:0, dann folgten der Ausgleich und wieder die Führung zum 2:1 nach etwa 4 Minuten. Es gab Torchancen auf beiden Seiten. Leider konnte der LSC seine Möglichkeiten zum Treffer erneut nicht nutzen. Und so kam es, wie es kommen musste. Erst das 2:2 und kurz darauf fiel das 2:3 aus unserer Sicht. Obwohl die Lugauer Mannschaft nun zum Sturm auf das gegnerische Tor ansetzte, ließ Zwönitz nichts mehr anbrennen. Kurz vor Ende der Partie klärten die Gastgeber mit einem Konter zum 2:4 ihren Finaleinzug.

Im Spiel um Platz 3 mussten die Lugauer erneut gegen den FSV Grüna-Mittelbach ran. Die Jungs waren ausgepowert und konnten dem Gegner nicht mehr das Nötige entgegensetzen. Es gab keine Entlastung für die Defensive. Folglich überwand der Gegner Danielle-Sophie zur Mitte des Spieles mit einem Doppelschlag zum 0:2, der den Schlusstand markierte.

Somit landeten die Jungs und Danielle-Sophie auf dem etwas undankbaren 4. Platz. Nick wurde jedoch für seinen energischen Einsatz in das Turnierteam gewählt.

II.

Auch die D-Jugendlichen nutzten das Wochenende für die Teilnahme am Hallenturnier des FSV Burkhardtsdorf in der Eurofoam-Arena.

Es traten an:   Mike-Leon (TW), Nico, Per, Ian, Philipp, Jason und Willi.

In der Gruppenphase stellte sich der Lugauer SC am Sonntag der SG Auerbach-Hormersdorf, dem SV Affalter und der ersten Mannschaft der Spielgemeinschaft Burkhardtsdorf/Jahnsdorf. Leider gingen die beiden Partien gegen die späteren Kontrahenten des Finalspieles aus Burkhardtsdorf sowie aus Auerbach und Hormersdorf mit 1:2 bzw. 0:2 verloren. Insbesondere gegen die körperlich derb überlegenen Spieler der SG Auerbach-Hormersdorf stemmten sich unsere Spieler tapfer gegen die Niederlage, konnten diese aber leider nicht verhindern. In der dazwischen stattgefundenen Partie gegen den SV Affalter sah es zunächst ebenfalls nicht gut aus. Die Mannschaft lag schnell mit 0:2 im Rückstand. Sie konnte aber durch einen Doppelschlag von Ian innerhalb kurzer Zeit aufholen und zum Ausgleichstreffer kommen. Leider gelang es auch in diesem Spiel nicht, das Blatt noch ganz zugunsten des LSC zu wenden und das dritte Tor zu erzielen. Aufgrund geringfügig schlechterer Tordifferenz ging es nur um die Platzierung zwischen dem 7. und 8. Rang gegen die SG Neukirchen. Die Lugauer Mannschaft geriet auch in dieser Partie frühzeitig in Rückstand und musste in der Folge noch das 0:2 einstecken. Zwar legte sie in der Schlussphase des Spiels nochmals zu. Wenn man aber schon kein Glück hat, dann kommt meistens auch noch das Pech dazu. Wiederholt knallte das Leder gegen das Metall des Tores oder der Ball passierte das Tor knapp außen, sodass am Ende auch dieses Spiel ohne Lugauer Treffer verloren ging.

III.

Die Nachwuchsmannschaften sehen nunmehr dem Lugauer Turnierwochenende am 26./27. Januar 2019 mit großer Spannung entgegen.

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.