Hummel zersticht Jahnsdorf

  • von

TSV Jahnsdorf – SpG Neuoelsnitz/ Lugauer SC 2:8 (1:3)

Hertel sucht die „Hummel“

Die Erfolgsserie der Alten Herren riss auch am Freitag, dem 23.8.2019, nicht ab. Mit einem neuerlichen fulminanten Auswärtssieg kehrten unsere Männer aus Jahnsdorf zurück, obwohl man nur mit zehn Spielern angereist war und sich einen Spieler „borgen“ musste.

Mann des Tages war Denny „Hummel“ Hinze, dem sagenhafte sechs Treffer in einer Party gelangen. 

Dabei begann das Spiel mit einer starken gastgebenden Mannschaft, die nach einem feinen Spielzug Mitte der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung ging. Es dauerte etwa zehn Minuten, bis unsere Mannschaft zurückschlug. Nach feinem Pass von Hertel glich Glänzel eiskalt aus.
Zwei Minuten später brachte Hinze unsere Elf dann auf die Siegerstraße. 

Die in der ersten Halbzeit engagierten Gastgeber mühten sich zwar, die Abwehr der Spielgemeinschaft um Sonntag, Theidel, der keinen Zweikampf verlor, Groschopf und Gräbner stand aber stabil. 
Also fiel folgerichtig das 1:3, als Hinze von halblinker Position aus 16m entschlossen abzog. 

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch unsere Elf. John und Hertel konnten im Mittelfeld schalten und walten, wie sie wollten, Legende „HJ“ beackerte die linke Seite, Glänzen die rechte und Hinze traf noch weitere viermal. 
Die tapfer kämpfenden Gastgeber konnten dann kurz vor Spielschluss per Strafstoß noch auf 2:8 verkürzen, was der gut mitspielende Janousch im Tor nicht verhindern konnte. 

In einer Woche kommt es dann im heimischen Höhlholz zum Derby gegen den Oelsnitzer FC.

(K13)

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.