(ein etwas magerer) Auswärtssieg der Lugauer Bambini

  • von

Am Freitag, den 10. Mai 2019, trafen sich die Lugauer Bambini mit dem Wüstenbrander SV zum vereinbarten Rückspiel in Wüstenbrand.

Hier galt es diesmal, auf Kunstrasen zu bestehen. Mit dabei war diesmal das neue Maskottchen, der „Bambini-Bär“.

Die Wüstenbrander wollten sich für die hohe Niederlage im Hinspiel revanchieren und spielten von Beginn an energischer. Dazu kam ihnen ihr bekannter Untergrund zu Hilfe. Den Lugauern merkte man zudem an, dass ihnen wichtige Spieler fehlten.

So lief das Spiel dahin, ohne dass sich eine Mannschaft Vorteile erspielen konnte. Kaum ein Schuss kam auf eines der Tore und so stand es nach dem ersten der vereinbarten drei mal 11 Minuten immer noch 0:0.

Zu Beginn des zweiten Drittels wurde das Lugauer Spiel etwas lebhafter und man erzielte durch Constantin die 1:0 Führung. Danach hatte man den Eindruck, dass wir alle das schon Erlernte wieder verlernt haben. Alle Kinder zum Ball und durch den Gegner und den Mitspieler hindurch. Auch im dritten Abschnitt änderte sich daran nicht viel. Am Ende stand das 1:0 und damit der Auswärtserfolg.

Das obligatorische Strafstoß-Schießen konnten diesmal die Lugauer für sich entscheiden.

Das Fazit: Es bleibt noch viel zu tun.

Schlagwörter:

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.