Siegesserie auch Auswärts fortgesetzt..(F-Jugend)

  • von

Am Samstag, den 14.09.2019, fuhr der LSC mit 9 Akteuren zum ersten Auswärtspflichtspiel der Saison, zum SV Mittweidatal 06 Raschau-Markersbach. Alle waren sehr gespannt darauf, ob wir auch in der Fremde einen guten Start in die Saison hinlegen werden.

Für den LSC spielten: Laurenz (TW), Maureen (K), Aaliyah, Jonas, Constantin, Lennox, Ferdinand, Benjamin und Carlo.

Exakt 9:15 Uhr am Vormittag startete die Mission Auswärtssieg. Beide Teams kamen gut ins Spiel und gleich zu Beginn auch zu den ersten Torchancen. Doch beide Torhüter waren von Beginn an hellwach und stets auf dem Posten. Wir waren unsererseits bestrebt, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und setzten den Gegner frühzeitig in der eigenen Hälfte unter Druck. Das Führungstor zum 0:1 fiel dann bereits früh in der 3. Spielminute nach einem berechtigen Neunmeter. Unser Schütze lief an und versenkte sicher ins vom Torwart ausgesehene rechte Toreck.

Danach entwickelte sich ein Spiel ohne wirkliche Torgelegenheiten. Keine Mannschaft konnte sich zählbar in Szene setzen, obwohl auf beiden Seiten der Wille vorhanden und die Einsatzbereitschaft stets zu sehen war. So blieb es bis zur achten Spielminute bei unserer knappen Führung. In der darauf folgenden 9. Spielminute konnten wir nach starker Einzelleistung das 0:2 erzielen. Ab der zwölften Spielminute brachen dann alle Dämme und ein offener Schlagabtausch war die Folge daraus. Auf beiden Seiten kamen die Offensivreihen zu zahlreichen Torchancen. Aus diesen vielen Chancen heraus fielen dann auch folgerichtig die Tore.

Das 1:2 Anschlusstor gelang unserem Gastgeber in der 12. Spielminute. Wir konnten im direkten Gegenschlag das 1:3 erzielen. Wiederum eine Minute später, Spielminute 14., fiel abermals der Anschlusstreffer zum 2:3. Und auch hier konnten wir direkt nach Wiederanpfiff das 2:4 erzielen. Nun war die Moral der Gastgeber ein klein wenig angekratzt und dies wussten wir auch zu nutzen. Aus einer nun sehr guten Teamleistung heraus erzielten wir im Minutentakt, 17., 18., 19. und 20. Spielminute unsere Tore fünf bis acht. So gingen wir mit einem verdienten 2:8 in die Pause.

Nach der Pause konnte man sofort erkennen, dass der SV Mittweidatal nochmals alles daran setzen wollte das Ergebnis noch zu korrigieren. Unsere Defensive hatte nun alle Hände voll zu tun und wir kamen selbst auch nicht mehr zu unseren gefährlichen Angriffen. Bereits in der 21. Spielminute mussten wir das dritte Gegentor hinnehmen. Dieses Tor setzte auf des Gegners Seite nochmals zusätzliche Kräfte frei. Wir konnten dann aber, auch gepaart mit einer guten Torwartleistung, weiteren Schaden von unserem Tor abwenden. An dieser Stelle darf man dann auch wieder die großartige Laufleistung unseres Teams hervorheben und ein großes Lob aussprechen. Auch spielerisch, da vor allem in der ersten Hälfte, haben unsere Mädels und Jungs einen weiteren Schritt nach vorne gemacht.

Aus einem Konter in der 30. Spielminute heraus erzielten wir das 3:9. Obwohl das Spiel nun endgültig entschieden war, versuchten beide Mannschaften weiterhin nach vorne zu spielen. Aber die meisten Bemühungen verliefen im Sande. Das 4:9 und somit das letzte Gegentor des Tages bekamen wir in der 31. Spielminute. Doch das letzte Tor des Tages sollte uns vorbehalten sein. Der Endstand zum 4:10 gelang uns 3 Minuten vor Spielende.

Somit war unsere zu Beginn des Spiels ausgerufene Mission erfüllt und alle waren zwar erschöpft, aber glücklich. Vielen Dank dem Gastgeber, der SV Mittweidatal 06 Raschau-Merkersbach, welcher uns freundlich und wohlgesonnen in Empfang genommen hat. Wir wünschen dem Team weiterhin alles Gute. Ein großes Lob geht zudem an die zahlreichen mitgereisten Unterstützer des LSC, die sich trotz früher und etwas längerer Anreise auf den Weg gemacht und das Team toll angefeuert haben.

Als Fazit kann man abschließend feststellen, dass wir auch auswärts in der Lage sind, unsere PS auf den Platz zu bringen. Dies gibt uns allen ein gutes Gefühl für die zukünftigen Aufgaben.

Am Samstag, den 21.09.2019 wartet nun für uns alle ein Highlight der noch jungen Saison. An diesem Tag dürfen wir beim FC Erzgebirge Aue antreten. Auch in diesem Spiel wollen wir keineswegs Geschenke verteilen, sondern einen bleibenden Eindruck beim Gegner hinterlassen. Wir fahren voller Selbstvertrauen ins Lößnitztal und freuen uns auf diese Aufgabe. (MN)

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.