Siegesserie weiter fortgesetzt..(F-Jugend)

  • von

FSV Burkhardtsdorf 1- Lugauer SC – 2:13 (1:6)

Lugauer SC – SV 1990 Tirol Dittmannsdorf / Witzschdorf – 9:1 (4:0)

Mit zwei weiteren klaren Siegen am Mittwoch, den 19.09.2018 und am Samstag, den 22.09.2018 hat die F-Jugend des Lugauer SC ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Sie ist damit ihrem Ziel näher gerückt, die Winterpause an der Tabellenspitze zu verbringen.

Beim Auswärtsspiel gegen den FSV Burkhardtsdorf 1 trat die Mannschaft in der Aufstellung Laurenz (TW), Benjamin U., Sarah, Tim, Danielle-Sophie, Nick N., Nic M, Lennox, Jonas K., Jonas P und Benjamin R. (C) an.

Unsere Formation brauchte zunächst ein wenig Anlaufzeit. In den ersten Minuten des Spiels wollte ein Durchbruch nicht so richtig gelingen. In der 9. Minute war unser „Kapitän des Tages“ dann aber zur Stelle und versenkte das Leder im Netz. Ab dann ging es wie bereits bei den vorherigen Partien rasant in Richtung auf des Gegners Tor. Bereits eine Minute später stand es 2:0. In der 15., 16. und 17. Minute erhöhten unsere Akteure bis auf 5:1, um kurz vor dem Pausenpfiff noch das 6:1 zu erzielen. Zwischenzeitlich überhörte unsere Mannschaft nach dem 3:0 den Wiederanpfiff. Mit dem Anstoß versenkte Burkhardtsdorf den Ball durch Fernschuss praktisch von der Mittellinie in Laurenz Kasten.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit agierte weiterhin fast ausschließlich der LSC. Unser Angriff spielte sich den Ball gegenseitig vorbildlich zu und erhöhte sukzessive das eigene Torkonto bis auf 13 Treffer. Nur in der 33. Minute war der FSV Burkhardtsdorf nochmals zur Stelle und korrigierte den Spielstand ein wenig.

Getragen von diesem 13:2-Erfolg ging unsere Mannschaft am Samstag in das erste Heimspiel gegen den SV 1990 Tirol Dittmannsdorf / Witzschdorf. Gespielt wurde auf dem Rasenplatz im Höhlholzstadion in Neuoelsnitz. Bei im Übrigen gleicher Besetzung nahm anstelle von Tim nunmehr Jason für den Lugauer SC teil. Nick N. trug die Kapitänsbinde. Unser Angriff bemühte sich wieder von Anfang an, Druck auf den Gegner auszuüben. Mit Erfolg – denn in der 6. Minute war das erste Tor erzielt. In der Folge mussten sich unsere Jungs und Danielle-Sophie sowie Sarah aber weiter anstrengen, zum Erfolg zu kommen. In der 15., 17. und 20. Minute stellte die Mannschaft durch drei weitere Tore einen komfortablen 4:0-Pausenstand her.

Auch nach dem Wiederanpfiff wurde der Gegner in seinem Strafraum massiv unter Druck gesetzt. Dies führte auf Seiten der Gäste zu zwei Eigentoren. Unser Angriff schaffte zudem mit drei weiteren Treffern klare Fronten.

Mit einem Fernschuss unter die Latte korrigierten die Gäste zwischenzeitlich den Spielstand geringfügig. Am Ende stand aber auch zuhause ein komfortables 9:1.

Wieder eine tolle Leistung unseres Teams an beiden Spieltagen (DK).

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.