Turniersieg beim SAREI-Budenzauber (F-Jugend)

  • von

Am Samstag, den 13.01.2018, reiste die SpG SSV Blau-Weiß Gersdorf/Lugauer SC in der Besetzung mit Gino (TW), Kenny, Jonas, Lukas, Paul, Finley H. und Laurenz sowie mit der tatkräftigen Unterstützung von Nick aus dem Kreis der Lugauer Bambini nach Chemnitz, um dort in der Powerhall Soccerhalle in Röhrsdorf am SAREI-Budenzauber des FSV Grüna-Mittelbach für F2-Mannschaften (Jahrgang 2010) teilzunehmen.

Das Konkurrenten-Feld war namhaft und die Spielbedingungen für unsere Spieler absolut neu und ungewohnt. Insbesondere gab es weder ein Seiten- noch ein Toraus und das Spielfeld war selbst mit der vorgegebenen 1:4-Besetzung spektakulär beengt.

Die Jungs spielten im ersten Vorrundenmatch gegen die Gastgeber und kamen zunächst mit den räumlichen Verhältnissen überhaupt nicht zurecht. Folglich lagen innerhalb der 10 Minuten Spielzeit insgesamt 6 Tore in Ginos Kasten. Die Jungs zeigten sich aber unbeeindruckt, nahmen das Steuerrad in die Hand, rissen es beherzt herum und zogen sich selbst an den Haaren aus dem Strudel weiterer drohender Niederlagen. Dies musste bereits im Anschluss die SG Adelsberg zur Kenntnis nehmen. Wieder krachte es zunächst nach einer Unaufmerksamkeit in unserem Tor. Dann aber schob Kenny den ganzen angestauten Frust in sein linkes Schussbein und wuchtete das Leder aus der Entfernung direkt in das Adelsberger Tor. Unsere Jungs hatten zeitweise sogar noch den Führungstreffer auf dem Fuß. Allerdings blieb es beim 1:1-Unentschieden. Somit kam es für den Halbfinaleinzug auf das dritte Vorrundenspiel gegen IFA Chemnitz an. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem unsere Spielgemeinschaft mit viel Energie zunächst zwei Tore schoss. Als die Chemnitzer selbst ein Tor erzielten und zuletzt mächtig auf den Ausgleich drückten, schien das Spiel kurzzeitig zu kippen. Allerdings konterte unsere Mannschaft IFA in der Schlussphase gnadenlos aus und besiegelte mit dem 3:1 den Halbfinaleinzug als Vorrundenzweiter.

Im Halbfinale galt es nunmehr, gegen den Vorrundengewinner der anderen Gruppe, den VTB Chemnitz zu bestehen. Unsere Jungs zeigten keinerlei Ängste, sondern spielten munter auf. Beim Stand von 2:0 glaubten sie, das Finalticket schon in der Tasche zu haben. Dann aber schossen die Chemnitzer den 1:2-Anschlusstreffer. Auf das anschließende 3:1 folgte nur kurze Zeit später das 3:2 und die Partie blieb spannend. Schlussendlich bewahrte die Spielgemeinschaft aber Übersicht und schenkte dem Gegner noch das 4:2 ein. Die Partie war entschieden – Finaaale!

Bereits an dieser Stelle waren die an diesem Tag gesteckten Ziele klar erreicht. Umso entspannter konnten die Jungs in das letzte Spiel gegen den SV Barkas Frankenberg starten. Dieser hatte zuvor die Gastgeber, die unsere Jungs zu Beginn deklassiert hatten, mit 2:0 besiegt. Wie in der vorherigen Partie spielte die Spielgemeinschaft munter auf und setzte die Frankenberger unter Druck. Doch auch diese wurden wiederholt vor Ginos Kasten gefährlich. Schlussendlich bremste Laurenz mit einem Schuss aus der Distanz, der zum 1:0 in der Torecke einschlug, (den) Barkas aus. Mit viel Einsatz verhinderten alle unsere Spieler ein Tor und stoppten sie (ihn) endgültig. Ein ganz großartiger Turnierverlauf und ein Turniersieg, an dem alle Teilnehmer mit ihrer Leistung auf dem Kunstrasen einen gehörigen Anteil erarbeitet haben. Prima Leistung! (DK)

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.