Und es geht auch Auswärts..(E-Jugend)

  • von

Oelsnitzer FC 2 – Lugauer SC – 1:6 (0:2)

Mit einem hart erkämpften Auswärtssieg hat die Lugauer E-Juniorenmannschaft am Mittwoch, den 09.10.2019, weitere drei Punkte in der Tabelle nach Lugau entführt. Sie ist damit vor dem letzten Spieltag der Außensaison 2019 am Dienstag, den 29.10.2019 aufgrund eines besseren Torverhältnisses am TSV Elektronik Gornsdorf vorbei auf den vierten Tabellenplatz aufgerückt.

Der Tabellenletzte aus Oelsnitz hatte sich nach der schmerzhaften 13:0-Hinspielniederlage auf dem Lugauer Rasenplatz und dem 17:2-Debakel gegen den FC Stollberg 1 in der Vorwoche erkennbar mit Spielern seiner jahrgangsälteren ersten Mannschaft verstärkt.

Für den LSC standen demgegenüber auf dem Kunstrasen am Hoffeld: Mike-Leon (TW), Benni (C), Jonas, Albrecht, Paul, Cedrik, Tim, Lennox und Nic.

Die Verstärkung des Gastgebers und die damit verbundene Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft merkten unsere Spieler von Beginn der Partie an deutlich. Denn der Oelsnitzer FC hielt hart gegen die Lugauer Angriffsbemühungen entgegen. Die Offensivabteilung der Gastgeber erzeugte zudem großen Druck und hielt unsere Abwehr sowie Mike-Leon in Atem. Mit Glück, aber vor allem mit viel Kampfmoral, verhinderte der LSC, dass der Gastgeber zum frühen Torerfolg kam. Unsere Angriffsformation bemühte sich redlich, für Entlastung nach vorn zu sorgen, verfehlte aber auch wiederholt beim Schuss den gegnerischen Kasten. Erst in der 20. Minute gelang es nach kraftvollem Alleingang auf das Oelsnitzer Tor, das Leder einzunetzen. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten unsere Jungs zudem noch auf ein 2:0 erhöhen.

Das energische Zweikampfverhalten des Oelsnitzer FC hatte bei einigen unserer Spieler deutliche Spuren am Körper hinterlassen. Gleichwohl kämpften sie nach dem Wiederanpfiff zusammen verbissen weiter. Nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze bekam der Oelsnitzer Keeper den Ball nicht unter Kontrolle und das Leder rollte zum 3:0 ins Netz. Der Gastgeber wirbelte aber rastlos weiter und erzielte etwas später den Anschlusstreffer zum 1:3. Plötzlich drohte das Spiel zu Ungunsten des LSC zu kippen, weil der Ortsnachbar das Pressing noch erhöhte. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es aber, die Angreifer auf das Lugauer Tor – teils in großer Not – aufzuhalten und statt dessen mit einem wuchtigen und direkt verwandelten Freistoß, mit einem sehenswerten Kopfballtor nach einer Ecke und mit einem schönen Alleingang nach Balleroberung im gegnerischen Abwehrzentrum den verdienten Endstand von 6:1 aus Lugauer Sicht herbeizuführen.

Eine ganz tolle Mannschaftsleistung auf die alle Spieler stolz sein können.

Am 29.10.2019 wird die Saison mit der Partie gegen den SV Tanne Thalheim, der in direkter Konkurrenz mit dem SV Fortuna Niederwürschnitz um den Einzug in die Meisterstaffel auf dem 2. Platz kämpft, abgeschlossen. Für unsere Spieler gilt es, den vierten Platz mit einem angemessenen Torverhältnis zu verteidigen, wobei die Mannschaft zunächst auf die tatkräftige Unterstützung des FC Stollberg hofft, der zuvor gegen die Elektroniker aus Gornsdorf antritt.

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.