Große Lugauer Testspielwoche (F-Jugend)

  • von

In Vorbereitung auf die neue Saison bestritt unsere neu zusammengewürfelte F-Jugend drei Testspiele und ein Turnier innerhalb von 8 Tagen. Ausgerichtet wurde das Turnier vom Förderverein für Jugend, Sport und Soziales in Chemnitz. Unsere Testspielgegner waren der Oberlungwitzer SV, der SV Leukersdorf sowie der FSV Grüna-Mittelbach. Nach unserem Trainingsauftakt in der letzten Ferienwoche war dies für alle eine große Herausforderung. Wir konnten aber dennoch viele Eindrücke gewinnen und erste gemeinsame Erfahrungen sammeln.

1.

Unser erstes Spiel führte uns am Mittwoch, 02.09., nach Oberlungwitz, wo wir gegen das dort ansässige F1 Team gehörig unter die Räder kamen. Als Spielzeit waren 4 mal 15 Minuten angesetzt. Dies gab einem jeden die Chance sich auf den unterschiedlichsten Positionen zu versuchen.

Für den LSC kämpften, rannten und gaben nie auf:  Maureen (TW), John (K), Maximilian, Erik, Carlo, Jonas, Emil, Jan und Lilly.

Über das Spiel selber wollen wir keine große Worte verlieren. Zur richtigen Einordnung sei aber erwähnt, dass dieses Spiel für den Großteil von uns das erste überhaupt auf diesem Niveau und in dieser Altersklasse war. Demgegenüber stand eine seit über 3 Jahren bestehende und gut eingespielte Truppe aus Oberlungwitz. Ebenso hatten wir im Vorfeld auch erst eine gemeinsame Trainingseinheit bestritten. Unser Team wird sich also erst noch finden müssen und dann nach und nach zusammen wachsen. Aber da sind wir positiv gestimmt, da unsere Mädels und Jungs stets mit hohem Eifer bei der Sache sind, sehr lernwillig agieren und eine hohe Einsatzfreude an den Tag legen.

Für die Statistiker unter uns sei lediglich erwähnt, dass wir dieses Spiel mit 1:18 verloren. Dieses Ergebnis, so stellte sich im nächsten Spiel bereits heraus, war für alle ein gehöriger Ansporn es beim nächsten Mal schon besser zu machen.

2.

Unseren zweiten Test unter der Woche absolvierten wir am Montag, dem 07.09.20, beim SV Leukersdorf.

Im Hinblick auf den Start in die Pflichtspielsaison am kommenden Wochenende, gingen wir hier über die reguläre Spielzeit in dieser Altersklasse von 2mal 20 Minuten.

Diesmal waren für uns am Ball: Felix (TW), Carlo (K),  Erik, Jonas, Jan, Maximilian, Lilly und John.

Wir hatten uns vorgenommen, die vorherige Niederlage wettzumachen. Dementsprechend engagiert gingen wir in die Partie. Leider brachten wir uns durch zu viele individuelle Fehler, eine schlechte Chancenverwertung und einer zu offenen Spielweise selbst in Bedrängnis. Und so gingen wir mit einem 1:5 aus unserer Sicht in die Pause. Und dass, obwohl wir vom Spielverlauf und dem spielerischen Vermögen her gesehen nicht schlechter als die Leukersdorfer waren.

Torfolge: 1:0 (2.Min), 2:0 (4.), 3:0 (8.), 4:0 (11.), 5:0 (14.), 5:1 (18.)

Dieses Tor zum Ende der ersten Halbzeit und die Gewissheit, auf Augenhöhe zu agieren, gaben uns in der Pause die Hoffnung, dass wir das Spiel im zweiten Durchgang noch zu unseren Gunsten entscheiden könnten. Wir müssten uns halt nun bloß endlich einmal belohnen und zielstrebig sowie konzentriert die Abschlüsse suchen. Und so kam es dann auch. Wir drängten den Gegner in die eigene Hälfte und erkämpften uns viele zweite Bälle. So spielten wir uns zahlreiche Einschussmöglichkeiten heraus, von denen wir nun auch einige zu nutzen wussten. Im Abwehrverbund standen wir viel stabiler und die Arbeit gegen den Ball klappte nahezu perfekt. Auch was das Läuferische anbelangte gingen alle an ihre Grenzen. Am Ende einer sehr guten zweiten Hälfte konnten wir uns über ein verdientes Endergebnis von 8:8 freuen.

Torfolge: 6:1 (21.Min), 6:2 (22.), 6:3 (26.), 6:4 (27.), 6:5 (29.), 7:5 (32.), 7:6 (33.), 7:7 (36.), 8:7 (38.), 8:8 (39.)   

Im zweiten Testspiel das erste Erfolgserlebnis für unsere noch unerfahrene Mannschaft. Darauf kann man guten Gewissens aufbauen, zumal man in diesem Spiel, vor allem in der zweiten Halbzeit, gesehen hat, welch enormes Potential in der Truppe steckt. Wir wissen, woran wir im Training arbeiten müssen und werden dies ab der kommenden Woche dann wieder konzentriert und zielstrebig angehen.

3.

Das dritte Testspiel gegen den FSV Grüna-Mittelbach fand am Mittwoch, den 09.09.2020, in Grüna statt.

Für den LSC waren diesmal am Start: Lenny (TW), Lilly (K), Emil, Felix, John, Maximilian, Jan, und Jonas. Spielzeit war hier zweimal 20 Minuten.

Wir hatten uns von Beginn an sehr viel vorgenommen und wollten dementsprechend kompakt stehen, als Mannschaft gut verteidigen, den Gegner frühzeitig anlaufen und unter Druck setzen. Dies sollte uns auch ganz gut gelingen. Da aber auch der Gegner dies so umsetzen wollte, entwickelte sich ein Spiel, dass von beiden Seiten stets mit einem offenen Visier geführt wurde. Es ging rauf und runter und alle mussten viel Laufarbeit leisten. Auch die spielerische Komponente kam diesmal viel besser zum tragen und wir sahen einige gelungene Kombinationen. Die erste Hälfte war bereits genauso ordentlich wie wir das bereits zwei Tage zuvor in Leukersdorf in der zweiten Hälfte gesehen hatten. Somit gingen wir verdient mit einem Spielstand von 3:3 in die Pause.

Torfolge: 0:1 (1.Min.), 1:1 (2.), 2:1 (9.), 3:1 (16.), 3:2 (17.), 3:3 (20.)

In der Pause stellten wir das System ein bisschen um und veränderten die Spielpositionen. Es sollte sich ja ein jeder nochmal ausprobieren dürfen. Auch diese zweite Hälfte wurde mit sehr hohem Engagement geführt und bot den Zuschauern ein großes Spektakel was die Torraumszenen betraf. Die Torhüter auf beiden Seiten hatten alle Hände voll zu tun und unser Schlussmann rettete einige Male spektakulär. Zum Ende hin ließen bei uns die Kräfte etwas nach. Dies war auch dadurch geschuldet, dass uns nur ein Wechselspieler zur Verfügung stand und unser Gegner diesbezüglich im Vorteil war. So mussten wir die Schlussphase mit zwei angeschlagenen Spielern bestreiten und verloren dadurch auch das Spiel. Die Chancen, um das Spiel für uns zu entscheiden, waren da, aber leider nutze der FSV in der Schlussphase der Partie die Einschussmöglichkeiten besser als wir. Am Ende stand eine unglückliche 5:7-Niederlage.

Torfolge: 4:3 (26.Min), 4:4 (34.), 4:5 (39.), 5:5 (40.), 6:5 (40.+1.), 7:5 (40.+4.)

Was uns freudig stimmt ist die Erkenntnis, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern und die Mannschaft im Verbund immer besser harmoniert.  

4.

Das Turnier in Chemnitz fand bereits am Samstag, den 05.09.2020, statt. Wir trafen uns früh 9.00 Uhr auf dem Sportplatz Neubauernweg. Und erst gegen 15:30 Uhr stellten wir uns für die Siegerehrung auf.

Diese lange Turnierdauer war gerade für unsere neu dazu gekommenen ehemaligen Bambini eine echte Herausforderung. Neben uns waren noch neunzehn weitere Mannschaften am Start, darunter so namhafte Gegner wie der Förderstützpunkt Chemnitz, FSV Zwickau, VFB Fortuna Chemnitz, FC Erzgebirge Aue und die BSG Chemie aus Leipzig.

Für uns diesmal am Ball: Maureen (TW), Danielle-Sophie (K), Maximilian, Jan, Jonas, John, Erik, Lilly und Carlo.

Dieses Turnier stand im Zeichen von lernen, lernen und nochmals lernen. Alle konnten viele Eindrücke gewinnen und Spielpraxis sammeln. Und wir Trainer, haben gerade was das Spiel nach vorne betraf gesehen, woran wir in den nächsten Wochen im Training arbeiten werden und müssen. Am Ende des Tages standen ein Unentschieden und 7 Niederlagen. Darunter waren allerdings auch Spiele, die man hätte nicht verlieren müssen. Aber dies war sicher auch der noch fehlenden Erfahrung und den noch nicht vorhandenen Automatismen geschuldet. Trotz allem war dieses Turnier ein großer Zugewinn für uns alle. Da durch diese Erfahrungen auch wir als Mannschaft weiter zusammenwachsen und uns immer besser aufeinander einstellen können.

An dieser Stelle auch ein großer Dank an die stets mitgereisten und vorbildlich engagierten Eltern. Ohne Eure Unterstützung wäre so ein Aufwand mit vier Terminen in acht Tagen kaum möglich gewesen.

Am Samstag, den 12.09.2020, wartet nun das erste Pflichtspiel der Saison auf uns. Wir sind zu Gast bei der SpG Lößnitz/Affalter/Alberoda. Wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns auf dieses Auftaktspiel (MN).

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.