Mit 3 eigenen Toren im Höhlholz weitere Spielpraxis gesammelt..(F-Jugend)

  • von

Am erneut sehr sonnigen, aber dennoch kalten Samstagmorgen des 10.10.2021 ging es für unsere F-Junioren zum Auswärtsspiel gegen die Mannschaft des SV Rot-Weiß-Neuwürschnitz. Gespielt wurde dabei in Neuoelsnitz im altehrwürdigen Höhlholzstadion.

Mit folgender Mannschaft traten wir das Auswärtsspiel an: Ferdinand, Gustav, Paule, Arthur, Jamie, Jonah, Aaron, Tim und Bruno. Krankheitsbedingt konnten wir leider auf unsere Kapitänin Magda nicht zurückgreifen.

Anhand der mangelnden Torausbeute der letzten 3 Spiele gingen wir mit einer etwas veränderten Aufstellung an den Start, um für etwas mehr Gefahr im gegnerischen Strafraum zu sorgen. Leider sorgte diese Umstellung in den ersten Minuten für etwas durcheinander, sodass Neuwürschnitz mit der ersten Möglichkeit bereits in der 3. Minute in Führung gehen konnte. Nach weiteren 3 Minuten konnte sich unser Gustav im Gewühl durchsetzen und zum viel umjubelten 1:1 einschieben. Bereits jetzt war zu erkennen, dass es hier zu einem munteren Spielchen mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten kommen wird. So lief die Partie munter hin und her. Doch auch bei den Junioren werden Abstimmungsprobleme zum Teil rigoros bestraft, sodass die Rot-Weißen mit einem Doppelschlag in der 9. und 11. Minute auf 3:1 erhöhten. Auch bei den vielen Eckbällen, die es auf beiden Seiten gab, blieb der SV stets gefährlich. Somit zogen sie in der 17. Minute mit 4:1 davon, wobei unser Ferdinand im Tor keinerlei Abwehrmöglichkeiten hatte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach einer kurzen Ansprache mit vielen aufmunternden Worten ging es gleich wieder weiter. Doch leider waren es zunächst wieder die Neuwürschnitzer, die wacher in die 2. Hälfte starteten und gleich in der 21. Minute das nächste Tor erzielten, um auf 5:1 zu erhöhen. Beim folgenden Anstoß spielten wir gleich wieder nach vorn und diesmal konnte sich Aaron in seiner neuen Rolle als Stürmer durchsetzen und den Anschlusstreffer zum 5:2 erzielen. Es sollte sich jedoch an der abwechslungsreichen Partie wie schon in der ersten Hälfte nichts ändern. Nach einem weiteren Treffer für die Heimmannschaft konnte sich wiederum unser Aaron in typischer Mittelstürmermanier im Zentrum durchsetzen und mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke zum 6:3 abschließen.

Immer wieder angefeuert von den vielen Eltern versuchten die Jungs jetzt noch einmal alles. Und so kamen wir in den folgenden Minuten vermehrt zu Torabschlüssen. Der Gästetorwart konnte die Schüsse von Bruno und Tim erst im Nachfassen auf der Linie klären. Wie es dann sooft im Fußball ist, wenn du vorne nicht triffst, bekommst du hinten noch einen Treffer. In der 40. min netzte Neuwürschnitz zum Endstand von 7:3 ein.

Aufgrund der mangelnden Torausbeute und der etwas abgeklärteren Spielweise sagen wir Glückwunsch zum Sieg an den SV Rot-Weiß Neuwürschnitz und wünschen weiterhin viel Erfolg. Jetzt gehen wir in die Herbstferienpause und treffen dann am 06.11.2021 im nächsten Heimspiel auf die F-Junioren der TSV Elektronik Gornsdorf (SF).

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.