Großartiger Start in die Hallensaison 2020 (F-Jugend)

  • von

Die Jungs und Mädels der Lugauer F-Jugend sind erfolgreich in die Hallensaison 2020 gestartet. Am Samstag, den 04.01.2020 beim Hallenturnier in Reichenbach/Vogtland stand am Ende des Tages ein toll herausgespielter Silberrang. Zu Beginn des Turniers war das Motto ausgerufen: Spaß haben und miteinander Fußballspielen! Dass dies dann so eindrucksvoll und mit Nachdruck aufging, war auch aufgrund der Trainingspause in den Schulferien nicht zu erwarten.

Beim Turnier in Reichenbach waren folgende Mannschaften am Start: die Gastgeber vom Reichenbacher FC mit zwei Vertretungen, der 1. FC Rodewisch, der Oberlungwitzer SV, die SpVgg Heinsdorfergrund 02, die SG Adelsberg und natürlich unser Lugauer SC.

Folgende Akteure standen für uns auf dem Parkett: Danielle-Sophie (TW), Jonas (K), Lennox, Constantin, Linus-Wayne, Aaliyah und Maureen.

Gleich im ersten Spiel des Turniers durften wir uns mit dem 1.FC Rodewisch messen. Dass wir uns im ersten Spiel eines Turniers meist schwer tun, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Dem entsprechend auf Sicherheit bedacht, starteten wir in dieses Spiel. Es sollte sich aber nach kurzer Zeit herausstellen, dass wir dem Gegner kaum Luft zum atmen ließen. Wir ließen im gesamten Spiel nur eine Torannäherung der aufopferungsvoll kämpfenden Rodewischer zu. Leider spiegelte sich unsere Überlegenheit nicht in Toren nieder. Wir konnten zwar bereits nach zwei Spielminuten mit 1:0 in Führung gehen, aber dann dauerte es trotz zahlreicher guter Möglichkeiten bis zur 10. Spielminute, in der wir dann schließlich den 2:0 Endstand erzielen konnten.

Im zweiten Turnierspiel bekamen wir es mit der SpVgg Heinsdorfergrund zu tun. Die Heinsdorfer, welche ebenso mit einem Sieg ins Turnier gestartet waren, sollten uns alles abverlangen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, welche aber immer wieder von den beiden gut aufgelegten Torleuten entschärft wurden. Der Torhüter der SpVgg sollte am Ende auch den Titel bester Torhüter des Turniers tragen und wurde mit einer Trophäe ausgezeichnet. Das Tor zum am Ende dennoch verdienten 1:0 Sieg fiel für uns bereits nach wenigen Sekunden. Zwei Spiele, zwei Siege. Der Grundstein war gelegt.

Im dritten Spiel mussten wir gegen die starken Adelsberger ran. Diese hatten die ersten beiden Spiele jeweils ganz souverän mit 3:0 für sich entschieden. Es galt also, eine harte Nuss zu knacken.

Leider sollte diesmal das Spielglück nicht ganz auf unserer Seite sein. Wir waren den Adelsbergern sehr lange ein ebenbürtiger Gegner. Jeder kämpfte verbissen und die Laufleistung war hervorragend. Ab und an tauchten wir auch in Tornähe des Gegners auf. Wir warfen uns aufopferungsvoll in jeden Schuss des Gegners und auch Danielle-Sophie im Tor machte hier ihr bestes Turnierspiel. So konnten wir bis zwei Minuten vor Spielende das 0:0 verteidigen. Dann machte ein Doppelschlag innerhalb von 15 Sekunden alles zunichte. Der Gegner stellte auf 2:0 und das Spiel war verloren. Und so wie die SG Adelsberg sich in den ersten Spielen präsentierte, sollte der Turniersieger, so waren sich alle einig, hier bereits feststehen.

Im Spiel vier wartete die zweite Vertretung des Reichenbacher FC auf uns. Dieses Spiel konnten wir völlig ungefährdet mit 4:0 für uns entscheiden. Jonas mit einem Hattrick in den Spielminuten 1., 6., und 7. sowie Lennox sollten in diesem Spiel die Tore für uns erzielen. In dieser Begegnung zeigte sich, was für ein großes spielerisches Potenzial in unserer Truppe steckt. Das war richtig guter Fußball und begeisterte nicht nur uns Trainer.

Das fünfte Spiel gegen den Oberlungwitzer SV sollte schon über den möglichen zweiten Turnierplatz entscheiden. Da wir schon oft die Klingen kreuzen konnten, wusste ein jeder, dass dies eine schwere Aufgabe werden würde. Und so sollte es auch kommen. Beide Mannschaften ließen vor den Toren kaum etwas anbrennen. Und so entwickelte sich ein sehr kampfbetontes aber stets faires Spiel. Durch eine beherzte Einzelaktion in der letzten Spielminute kamen wir am Ende doch noch etwas glücklich zum späten 1:0 Erfolg.

Nun galt es die Konzentration hochzuhalten, da wir im letzten Spiel gegen die erste Vertretung der Reichenbacher noch Einfluss auf die Plätze hinter uns nehmen konnten. Und es sollte uns niemand nachsagen, wir würden etwas herschenken. Dieses Spiel sollten wir dann mit 2:1 für uns entscheiden. Eine frühe Führung unserseits wurde etwa zur Hälfte des Spiels ausgeglichen. Allerdings konnten wir im direkten Gegenzug wieder auf Führung für uns stellen. Und mit diesem 2:1 konnte am Ende jeder gut leben. Wir waren souverän mit 15 Punkten auf Platz zwei eingelaufen und den Reichenbachern genügte dieses Ergebnis zum dritten Turnierplatz.

Turnierergebnis:

Ein großes Lob an alle unsere Spieler und Spielerinnen. Das war großer Sport! So darf es gerne in den folgenden Turnieren weitergehen.

Am kommenden Samstag, 11.01.2020 wagen wir uns nach Frankenberg, um uns mit Mannschaften wie Fortuna und IFA Chemnitz, Turbine Dresden, SV Löschwitz, Turbine und Post SV Dresden, Eiche Reichenbrand sowie den Gastgebern von Barkas Frankenberg zu messen. Und am 18.01.2020 folgt dann das Turnier beim SV Neukirchen. Dort heißt es erneut eine konzentrierte und engagierte Leistung zu bringen, um dann mit einem positiven Gefühl wieder nach Hause zu fahren.

In diesem Sinne wünschen wir allen Lesern noch ein gesundes neues Jahr 2020 und weiterhin stets gute Laune beim lesen unserer Spielberichte. (MN)

Jetzt bist du gefragt - Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.